Moore Deutschland AG

Unabhängig, inhabergeführt, weltweit und ganz in Ihrer Nähe.

Moore Deutschland AG

Die Moore Deutschland AG ist ein lebendiges Netzwerk, denn es wird individuelles Wissen unter einem Dach vereint. Wir, die Moore Frankfurt AG, sind ein Gründungsmitglied der Moore Deutschland AG

Das Netzwerk Moore Deutschland ist bundesweit mit Mitgliedskanzleien an 13 Standorten vertreten, in denen sich rund 1.200 Mitarbeiter für Sie engagieren.

In Deutschland betreuen wir als Mitgliedskanzlei des Netzwerkes Moore erfolgreich verschiedene Mandanten aus dem Mittelstand – auf einer sehr persönlichen Ebene. Dabei profitieren alle Mitgliedskanzleien von dem Erfahrungsaustausch der anderen Kanzleien und den vielfältigen Kontakten ebenso wie vom internationalen Know-how und den Spezialisierungen innerhalb unseres internationalen Netzwerks.

Durch unsere breite Aufstellung im Netzwerk sind wir in der Lage, uns gegenseitig mit speziellen Kenntnissen zu unterstützen und kompetente Antworten zum Beispiel auf Fragen zu internationalem Steuerrecht zu geben. Dabei gehen wir kurze und unkomplizierte Wege, die Ihnen schnelle Reaktionszeiten garantieren. Durch den kontinuierlichen Austausch innerhalb unseres Netzwerks sind wir immer auf dem aktuellsten Stand, auch wenn es um Veränderungen und Wandel geht.

Download Broschüre



Die Broschüre über die Moore Deutschland AG steht hier zum Download für Sie bereit.

Download PDF
01. März 2021

Neuer Prokurist: Heiner Neuhaus

Wir stellen ihnen ein neues Mitglied vor.

Zum Artikel
01. März 2021

Neuer Partner: Dr. Robert Heinrich

Wir stellen ihnen ein neues MItglied vor.

Zum Artikel
01. Februar 2021

Neuer of-counsel: Prof. Dr. Ulrich Voß

Wir stellen ihnen ein neues MItglied vor.

Zum Artikel
27. Januar 2021

YouTube zum US-Steuerrecht und den deutschen Bezügen mit Prof. Juhn

In unserem Video diskutiert Prof. Dr. Christoph Juhn mit Dr. Andreas Striegel die US-Steuerpolitik und ihre Auswirkungen auf die Besteuerung der oft in Steueroasen geparkten Gewinne großer Tech-Konzerne. Der Fokus …

Zum Artikel
27. Januar 2021

Durchsetzung von Einsichtnahmerechten kann nicht durch Verweis auf ein „Kellerzimmer“ erschwert werden

In diesem Fall sollte das – gerichtlich erstrittene – Recht auf Einsichtnahme in Geschäftsunterlagen einer GmbH durch unsere Mandantin dadurch vereitelt werden, dass nur ein kleiner Kellerraum zu Verfügung gestellt …

Zum Artikel
27. Januar 2021

Erfolg beim Bundesfinanzhof: Schlußfolgerungen müssen schlüssig sein

In mehreren Verfahren vor dem Finanzgericht haben wir uns erfolgreich gegen die vereinfachenden Schlussfolgerungen der Finanzverwaltung und des Finanzgerichts gewandt: https://www.bundesfinanzhof.de/de/entscheidung/entscheidungen-online/detail/STRE201910179/ Der Bundesfinanzhof bestätigte unsere Auffassung und den Verstoß gegen …

Zum Artikel
27. Januar 2021

2. Auflage des Rechtshandbuch Private Equity veröffentlicht

Private Equity – sicher investieren.Das aktuelle Handbuch erläutert umfassend alle rechtlichen und insbesondere auch steuerrechtlichen Aspekte von Private-Equity-Transaktionen und -Fondstrukturen. Auf der Basis bewährter Strukturierungsformen werden praktische Lösungsmodelle im Bereich …

Zum Artikel